Gemeinschaft zur Pflege heimischen Brauchtums im Kirchspiel Ense Bremen e.V. - Heimatverein
Gemeinschaft zur Pflege heimischen Brauchtums im Kirchspiel Ense Bremen e.V.  -  Heimatverein

Wegekreuze Sieveringen

46 -  Sieveringen   

Standort: Ostönner Straße/Kreuzung  - Dieses Kreuz ist im Frühjahr 1846 durch die Eheleute Georg Bascher gnt. Stolle und Maria Katharina geb. Topp aus Mawicke errichtet worden. Sie hatten im Dezember 1845 beide Kinder

( Tochter 7 und Sohn 4 J.) durch Stickhusten verloren.

Es hat im Stamm eine Nische mit Madonna und am Kopfende ein Eisenkreuz mit den Symbolen Hammer, Zange, Nägel, Lanze und Essigschwamm. 2008 wurde es von den Sieveringer Bürgern renoviert.

Sieveringen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaft zur Pflege heimischen Brauchtums im Kirchspiel Ense Bremen e.V. - Heimatverein