Gemeinschaft zur Pflege heimischen Brauchtums im Kirchspiel Ense Bremen e.V. - Heimatverein
Gemeinschaft zur Pflege heimischen Brauchtums im Kirchspiel Ense Bremen e.V.  -  Heimatverein

Wegekreuze Parsit

50 -  Busche- Ecke Starenweg-Drosselweg  

Das Kreuz wurde 1989 von Hildegard und Franz Busche als allgemeiner Dank und aus Frömmigkeit aufgestellt. Es wurde von Engelbert Stamen aus Ruhne/Niederense angefertigt. Der Korpus ist von der Firma Kissing aus Menden.

51 -  Bildstock –Parsit      

Parsit wollte Anfang der 90er Jahre nicht wie die anderen Enser Dörfer einen Glockenstuhl bauen. Der eigens gegründete Förderkreis ließ einen Bildstock errichten, der im Juli 1992 von Pastor Forthaus eingeweiht wurde. Er wurde von den Gebrüdern Winkelmann aus Günne geschaffen und besteht aus drei Säulen, die für die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, oder für den dreieinigen Gott stehen.

Die kleine Säule steht für die Schöpfung und das Leben und zeigt Tiere und die Elemente Wasser, Luft und Licht.

Die mittlere Säule steht für die Welt der Arbeit mit den Worten : Mensch und Arbeit. Sie zeigt zwei Handwerker und ein Bauernehepaar.

Die große Säule steht für die menschliche Gemeinschaft und soll ausdrücken, das der Mensch kein Einzelwesen ist. Sie zeigt Kinder, Eltern und Großeltern und die Worte Mensch+ Leben.

Über allen steht in der Mitte ein Bronzekreuz, das in alle vier Richtungen zeigt und die Verbindung der Menschen mit der Botschaft Jesus Christus ausdrücken soll, die hier gelebt und weitergegeben werden soll.

52 -  Holzkreuz Knoop      

Es stand bis zum Verfall im Frühjahr 1976 gegenüber der Hofstelle und diente als Station für die Bremer Bittprozessionen. Am 8.Mai 2011 wurde im Garten vor dem Haus ein neues Kreuz, u.a. zum Gedenken an den früh verstorbenen Sohn Christian, durch Heinrich Knoop sen. aufgestellt. Es wurde von Schreiner Andreas Schulte aus Barge gefertigt. Der Korpus stammt von dem Vorgängerkreuz und wurde auf Anraten von Pfarrer Hayn, wahrscheinlich von einem Künstler aus Nachrodt gefertigt. Am 9.Oktober wurde das Kreuz von Pastor Scheunemann aus Bremen eingesegnet.

Parsit

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaft zur Pflege heimischen Brauchtums im Kirchspiel Ense Bremen e.V. - Heimatverein